CrossFit im Militär

Warum?

Der Einsatzalltag im Militär ist extrem vielseitig und unvorhersehbar. Daher ist es eher ineffektiv für einen Soldaten sein physisches Training einseitig zu gestalten. Auch wenn wir viel rennen müssen, so ist es nicht sinnvoll sich lediglich durch lange Ausdauerläufe auf diesen Beruf und seine Anforderungen vorzubereiten. Alleine die Hindernisbahn zeigt schon das mehr als Ausdauer von unseren Soldaten gefordert wird. Sie brauchen Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Ausdauer, Balance, Präzision und vor allem einen starken Willen um sich auch durch widrige Situationen „durchzubeißen“. Der Einsatz ist geprägt durch die verschiedensten physischen Anforderungen wie lange Gepäckmärsche, Patrouillen, Gefechte und humanitäre Hilfsaufgaben. Jeder einzelne Auftrag verlangt immer wieder nach verschiedenen Fähigkeiten. Im CrossFit werden alle zehn physischen Grundfertigkeiten trainiert, was dem Soldaten die bestmögliche körperliche Grundlage gibt um seinen Auftrag auszuführen.

Die U.S. Army hat bereits im Mai 2010 in einer eigenen Studie die Auswirkungen des CrossFit Trainings auf ihre Soldaten untersucht. Als Folge dieser Untersuchung erklärte das Marine Corps seine Abkehr vom bisherigen „PT“ und die Implementierung des CrossFit Trainings, denn „capacity across metabolic pathways and across modalities characterizes the type of versatility required for U.S. Army Soldiers“ („CrossFit Study; MAJ Jeffrey Paine MAJ James Uptgraft, MAJ Ryan Wylie, May 2010). Selbst bereits als sehr fit eingestufte Soldaten konnten in diesem achtwöchigen Experiment einen Leistungszuwachs um bis zu 43 %, im Durchschnitt von 20% erreichen. Die Anforderungen in der U.S. Armee sind nur geringfügig unterschiedlich zu den Anforderungen in der Bundeswehr. Ein Trainingsprogramm das alle trainierbaren physichen Grundfertigkeiten in einer funktionellen Trainingseinheit abdeckt ist unserer Meinung nach der optimale Ansatz um Soldaten auf ihren Beruf vorzubereiten.

Wie?

Unser Ziel ist es die CrossFit Philosophie primär an der Universität der Bundeswehr München zu vermitteln und unseren Kameraden vor Ort ein angeleitetes Training und individuelles Coaching zu ermöglichen, sodass diese als zukünftige Führungskräfte einen effektiven Trainingsansatz an die Hand kriegen mit dem sie in nicht allzu ferner Zukunft die Truppe in der Vorbereitung auf bevorstehende Aufgaben unterstützen können. Wir sind der Ansicht, dass unser Trainingsansatz genau richtig ist, um Soldaten, Polizisten, Feuerwehrmänner und weitere Beamte im öffentlichen Dienst oder Sicherheitssektor einen wichtigen Baustein ihres Berufslebens, die körperliche Fitness, näher zu bringen und zu verbessern.

An unserer Universität werden wir mehrmals wöchentlich Trainingseinheiten anbieten, unterstützen aber auch gerne alle interessierten Truppenteile.

Wo?

CrossFit kann generell in den so genannten CrossFit Boxen ausgeführt werden. CrossFit Kokoro ist der erste deutsche „Military Affiliate“ (militärischer Partner von CrossFit Headquarters) und arbeitet daher für alle Kameraden, die Zugang zu unserer Liegenschaft haben umsonst. In Deutschland und in vielen Einsatzgebieten gibt es bereits einige „Military Affiliates“, die jedoch meist von der amerikanischen Armee gestellt werden.

Einen Link zur Studie der U.S. Army findet ihr hier.